Löschgruppenfahrzeug - LF 10/6


 LF

                                                                                                     LF 10/6

Das LF 10/6 wurde im Jahr 2004 an uns übergeben.
Es handelt sich dabei um einen Mercedes mit Schlingmannaufbau.  Das Fahrzeug wird hauptsächlich zu allen Arten von Hilfeleistungen eingesetzt. Die mitgeführte Wassermenge wurde auf das Minimum von 600 Litern reduziert. Dafür wurde, wie   schon erwähnt, das größere Augenmerk auf die verschiedenen Arten von Hilfeleistungen gelegt. Dazu wurde das Fahrzeug mit hydraulischen Rettungsgeräten (Schneider, Spreizer und Hydraulikzylinder) und Pedalschneider ausgerüstet.
Selbstverständlich dürfen Geräte und Hilfsmittel zur einfachen technischen Hilfe, wie z. B. Motorkettensäge, Beleuchtungssatz, Stromerzeuger u.s.w. nicht fehlen. Auch ein  PSA-Sack, für Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen, wird auf dem Löschgruppenfahrzeug vorgehalten.
Auf der Fahrerseite befindet sich außerdem eine Tragkraftspritze TS 8/8. Diese ist aber nie fest auf dem Fahrzeug verlastet.  Als Besonderheit bei diesem Fahrzeug gilt, daß passend für den "Schlitten" der TS 8 zwei Container angefertigt wurden.  Zum einen ein Hilfeleistungscontainer und ein Wassercontainer. Der Hilfeleistungscontainer beinhaltet u. a. Niederdruck- und Hochdruckkissen, Pressluftflaschen und sonstige Geräte zur technischen Hilfe. Dieser Container ist in der Regel stets auf dem Fahrzeug verlastet.  Der Wassercontainer beinhaltet u. a. einen Industriesauger, eine Tauchpumpe und verschiedene Schläuche. Sowohl TS 8 und auch der Wassercontainer werden nur bei Bedarf, je nach Einsatzmeldung, zugeladen. Der Tausch erfordert weniger als eine Minute.